"Queen of Cashmere" - Laura Biagiotti ist tot

"Queen of Cashmere" - Laura Biagiotti ist tot

Trauer um Laura Biagiotti!

Deutschland und China fordern US-Bekenntnis zum Klimaschutz
Dies soll wohl noch vor dem Hamburger Gipfel der 20 grössten Industrie- und Schwellenländer (G20) im Juli entschieden werden. Klimaschützer forderten anlässlich der Konferenz, den Kohleausstieg zu beschleunigen und eine Verkehrswende einzuleiten.

Die italienische Modedesignerin Laura Biagiotti ist nach einem Herzstillstand in ein römisches Krankenhaus gebracht worden. Die für ihre Luxuskollektionen bekannte Designerin starb in der Nacht zu Freitag im Alter von 73 Jahren in Rom an den Folgen eines Herzstillstands, wie ihr gleichnamiges Unternehmen im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte. Die Verwendung von Kaschmirwolle brachte ihr den Titel "Queen of Cashmere". Sie hatte ihre Karriere im Atelier ihrer Mutter Delia Soldaini Biagiotti in Rom begonnen. Zuvor entwarf sie Uniformen für die Mitarbeiter der Fluggesellschaft Alitalia. Zuletzt hatte sie den Relaunch ihres persönlichen Lieblingsduftes "Laura Biagiotti Venezia" gefeiert, eine Hommage an die Lagunenstadt.

Xbox: Das sind die Games with Gold Titel für den Juni 2017!
Es ist also höchste Zeit, die kostenlosen Titel im Juni für Xbox Live Gold-Abonnenten zu verkünden. Beide Spiele können dank der Abwärtskompabilität auch auf der Xbox One gespielt werden.

Seit 1997 unterstützte Lauras Tochter Lavinia (38) die Modeschöpferin im Unternehmen.

Trump redet auch mit Katar über Waffengeschäfte
Den wiedergewählten iranischen Präsidenten Hassan Ruhani rief Tillerson auf, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit umzusetzen. Deshalb sind Trumps Worte hohl: Ausgerechnet in Saudi-Arabien appellierte er an Toleranz und gegen Extremismus.

Stolz war die Designerin insbesondere auf ihre Heimat Italien. Sie finanzierte die Restaurierung zahlreicher historischer Bauten. Diese Intuition teilte sie mit Designern wie Walter Albini, Ottavio und Rosita Missoni oder Mariuccia Mandelli. Statt in den Katakomben Roms nach Relikten der Vergangenheit zu forschen, avancierte Biagiotti bald zu den Erneuerern der italienischen Mode. Biagiotti stand für tragbare Kleidung. In einem Interview aus dem Jahr 2015 verwies sie in diesem Zusammenhang auf ihre Beobachtungen in China zu Beginn der wirtschaftlichen Öffnung. Das restaurierte Schloss stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist gleichzeitig der Firmenhauptsitz. Zunächst lebte sie dort gemeinsam mit ihrem Ehemann Gianni Cigna.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]