Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb

Man arbeite an der Lösung des Problems, teilte die Airline laut dem Nachrichtensender BBC mit.

British Airways - Großbritanniens größte Fluggesellschaft - teilte mit, es werde einige Folgestörungen geben, da Maschinen und Besatzung nicht an den planmäßigen Flughäfen seien.

G7-Gipfel startet auf Sizilien: Streit über Handel und Klima
Dabei handelt es sich um eine Erklärung in 15 Punkten, in denen die G7 die Terrorgruppe IS und deren Terroranschläge verurteilt. Zu den G7 zählen neben den USA auch Japan , Kanada , Frankreich, Großbritannien , Italien und Deutschland .

Hamburg. Ein weltweiter Komplettausfall des IT-Systems der Fluglinie British Airways hat am Wochenende Folgen für den Flugbetrieb in Hamburg gehabt. Der Flughafen Heathrow selbst teilt mit, dass am Sonntag weiter Flugausfälle und Verspätungen bei BA-Flügen zu erwarten seien. In Hannover war der Abflug einer British-Airways-Maschine ungewiss, ebenso die Starts und Landungen weiterer Flüge. Der Flughafen London-Heathrow arbeite nach eigenen Angaben eng mit der Fluglinie, um die Probleme zu beheben. Grund für das Chaos: Das Computersystem von British Airways, mit dem Check-Ins der Passagiere durchgeführt werden, war völlig zusammengebrochen. Kunden mussten weltweit Verspätungen oder Ausfälle hinnehmen. In sozialen Netzwerken posteten Reisende Bilder von langen Schlangen an den Schaltern des Londonder Flughafens.

Wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP berichtete, warteten am Samstag am Terminal 5 von Heathrow viele Menschen unter chaotischen Umständen vor der Abflughalle. Das sagte British-Airways-Chef Alex Cruz am Samstagabend.

Trump-Team hatte Kontakt nach Moskau — Ex-CIA-Chef
Das Weiße Haus, so hieß es zunächst, sei damit der Empfehlung des stellvertretenden Justizministers Rod Rosenstein gefolgt. Das Dokument scheine darauf hinzuweisen, dass Flynn das Pentagon "belogen" habe, erklärte der Abgeordnete Elijah Cummings.

Es gebe keine Hinweise darauf, dass die Störung durch einen Hackerangriff verursacht worden sei, erklärte die Airline. In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen. Dieses Wochenende gilt in Großbritannien als reisestark. Auch die Airports Belfast, Rom, Malaga und Paris sind betroffen.

Die britische Fluggesellschaft British Airways will nach den Ausfällen in ihrem Computersytem so rasch wie möglich wieder zum Normal-Betrieb zurückkehren. Vorerst sollten Reisende aber gar nicht erst zu den betroffenen Flughäfen kommen, weil diese "extrem verstopft" seien. Auch damals kam es an den Flughäfen Heathrow und Gatwick zu langen Wartezeiten.

Höchste Terrorwarnstufe in Großbritannien
Man dürfte nicht ignorieren, dass womöglich eine größere Gruppe von Einzelpersonen in den Anschlag vom Montagabend verwickelt sei. Nach dem Selbstmordanschlag von Manchester hat Großbritannien erstmals seit 2007 die Terror-Warnstufe angehoben.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]