Donald Trump fordert bei Nato-Gipfel "enorme Mengen Geld"

Donald Trump fordert bei Nato-Gipfel

Donald Trump fordert bei Nato-Gipfel "enorme Mengen Geld"

Offene Atmosphäre, wenig Annäherung: Auch nach ihrem ersten Treffen liegen US-Präsident Donald Trump und die Spitzen der Europäischen Union in zentralen Punkten über Kreuz.

Bereits in der Vergangenheit hatte Trump die Nato-Mitgliedsstaaten mit der Forderung brüskiert, manche Länder würden dem Bündnis Geld schulden. Der Amerikaner nutzte sein Grußwort zu einer feierlichen Denkmalenthüllung, um mit dem vermeintlich unzureichenden militärischen Engagement von Alliierten abzurechnen. 2014 hatten die Nato-Staaten in Wales vereinbart, dass jedes Mitglied der Allianz binnen eines Jahrzehntes anstrebt, die Verteidigungsausgaben auf ein Niveau von zwei Prozent der jeweiligen Wirtschaftsleistung anzuheben. "Das ist nicht fair gegenüber dem Volk und den Steuerzahlern in den USA", rügte Trump am Donnerstag beim Nato-Gipfel in Brüssel. So hat sich Trump anders als seine Vorgänger nicht ausdrücklich hinter den Artikel 5 der Nato-Charta - also die gegenseitige Beistandspflicht - gestellt, was vor allem die Osteuropäer verunsichert. Bemerkenswert war dies vor allem deswegen, weil die Bündnispartner den USA zuvor deutlich entgegengekommen waren. "Wir müssen hart sein, wir müssen stark sein, wir müssen wachsam sein", sagte Trump in Brüssel. Da kündigte der amerikanische Außenminister Rex Tillerson auf dem Transatlantikflug gegenüber Journalisten an, Trump werde "sehr deutlich" machen, dass die Europäer mehr für die Verteidigung ausgeben müssten.

Merkel sagte, sie habe sich gefreut, dass Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg die Erhöhung der deutschen Verteidigungsausgaben für gut befunden habe.

Hups! Foto-Panne bei GNTM-Schönheit Céline
Die 18 Jahre alte bayerische Anwärterin Leticia aus Ingolstadt ist als erste von den vier Finalistinnen ausgeschieden. Die Show wird zudem - ähnlich wie beim Superbowl - aus Sicherheitsgründen mit einem kleinen Zeitversatz ausgestrahlt.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) tritt in Brüssel Trump selbstbewusst entgegen. Am Nachmittag hatte sie jedoch unmissverständlich zu Verstehen gegeben, dass sie keinen Handlungsbedarf beim Thema Verteidigungsausgaben sieht. Zwei Fragmente der Berliner Mauer hat die Bundesregierung der Nato zur dauerhaften Erinnerung an den Kalten Krieg und dessen Überwindung am Eingang des neuen Hauptquartiers überlassen. "Schauen Sie sich die Millionen von Autos an, die sie in den USA verkaufen". Die USA sind seit 2015 der bedeutendste Kunde für Exporte made in Germany. Allein McDonald's Deutschland zählt etwa 58.000 Mitarbeiter, der Personaldienstleister Manpower 27.000 und die Ford-Werke gut 25.000. Freundlich aber hart stellte er sich auf die Seite der Deutschen. Zu den größten deutschen Arbeitgebern dort gehören die Deutsche-Post-Tochter DHL mit rund 77.000 Beschäftigten, Siemens (50.000) und Volkswagen (60.000). Allein in Deutschland sind fast 35 000 US-Soldaten stationiert.

Brüssel Zwischen EU und Trump gibt es Spannungen.

Bislang gab Frankreich laut Generalstabschef Pierre de Villiers 1,77 Prozent seiner Wirtschaftsleistung für Verteidigung aus (Stand Ende 2016).

Formel 1: Hamilton holt Pole in Barcelona
Die Überraschungen: Sergio Pérez (MEX) und Esteban Ocon (FRA) pilotierten ihre Force-India-Autos auf die Ränge vier und fünf. Runde an die Box ab und Sainz versuchte nach dem Reifenwechsel, noch Ausgangs der Boxengasse am Haas-Renner vorbeizuziehen.

Alle Staaten haben sich auf das Zwei-Prozent-Ziel verpflichtet. Der erfahrene Diplomat sah sich dazu gezwungen, in den späten Abendstunden zum Trump-Erklärer zu werden, und versuchte, die Wogen zu glätten. Kürzlich hatte Ankara einer Delegation des Bundestags-Verteidigungsausschusses einen Besuch von Incirlik verweigert.

So bekräftigte Trump bei der Nato eins zu eins seine bisherigen Forderungen. US-Präsident zu sein sicherlich auch nicht. In der strahlenden Brüsseler Sonne stehen die Staatsmänner und -frauen zwischen zwei Denkmälern, einem Mauerstück aus Berlin und einem Fragment des Nordturms des World-Trade-Center, und trauern.

Merkel hob in ihrem Grußwort zur Eröffnung des Gedenkorts die Bedeutung offener Gesellschaften hervor. Er richtet sich an die britische Premierministerin Theresa May und ruft dazu auf, die Eröffnungszeremonie für eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlages von Manchester zu nutzen. Es war das einzige Mal, dass er Russland in seiner Rede erwähnte. Sie fürchteten, dass in der Krisenregion mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung ein derartiger Schritt Anti-Nato-Reflexe verstärken könnte.

Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Während Trumps' Besuch wurden im Westjordanland Dutzende Palästinenser bei Zusammenstößen mit der israelischen Armee verletzt. Der Status von Jerusalem gilt als einer der Hauptgründe, warum die Friedensverhandlungen seit 2014 ins Stocken geraten sind.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]