Diane Kruger gewinnt in Cannes - Goldene Palme für Schweden

Gute Chancen auf einen dieser Hauptpreise haben dabei auch die Beiträge deutschsprachiger Regisseure: Der in Hamburg lebende Fatih Akin wurde für sein NSU-Drama "Aus dem Nichts" bereits an der Croisette gefeiert.

In der Hauptrolle ist die aus dem Hollywood-Blockbuster "Troja" bekannte Schauspielerin Diane Kruger zu sehen. Es ist die erste Goldene Palme für Schweden. Sichtlich gerührt nahm die in Niedersachsen geborene Kruger die Trophäe entgegen.

Filmfestival Cannes: Goldene Palme für schwedische Satire
Jury-Mitglied Jessica Chastain freut sich mit US-Schauspieler Joaquin Phoenix, der als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde. Den Preis für die beste Schauspielerin erhielt Diane Kruger für ihre Rolle in dem NSU-Drama Aus dem Nichts von Fatih Akin.

Die bissige Gesellschaftssatire "The Square" des Schweden Ruben Östlund ist am Sonntagabend beim 70. Filmfestival in Cannes überraschend mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden. Das Werk wird so zu einer spannenden Abhandlung über Vertrauen, gesellschaftliche Werte und Doppelmoral.

Und es ist der erste Preis für eine deutsche Hauptdarstellerin seit 1986.

Fußball : DFB nach Helene-Fischer-Auftritt: "Abläufe analysieren"
Auch der übertragende Sender "Sky" war offenbar nicht überzeugt von der Show und gab während des Auftritts in die Werbung ab. Wenn die Sportbegeisterten dann nicht mal zur Fangruppe der Stars gehören, geht das Ganze schnell nach hinten los".

2009: Michael Haneke erhält für "Das Weiße Band" erstmals die Goldene Palme. Der Preis der Jury ging an den Film "Loveless" des russischen Regisseurs Andrej Swjaginzew.

Die Auszeichnung für das beste Drehbuch verlieh die Jury an zwei Filme: Die Griechen Giorgos Lanthimos und Efthimis Filippou gewannen mit dem Psychothriller "The Killing of a Sacred Deer" mit Nicole Kidman und Colin Farrell - während die Schottin Lynne Ramsay für ihren Thriller "You Were Never Really Here" ausgezeichnet wurde. Für die beste Regie vergab die Jury unter Vorsitz des Spaniers Pedro Almodóvar den Preis an die US-Amerikanerin Sofia Coppola für ihr Melodrama "Die Verführten" zur Zeit des US-Bürgerkriegs. Eines der Mitglieder ist die deutsche Regisseurin Maren Ade, die im vergangenen Jahr mit "Toni Erdmann" selbst im Wettbewerb lief.

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus
Der Vater sei in der libyschen Gemeinde von Manchester äußerst bekannt gewesen, er halte sich derzeit aber in Tripolis auf. Der Selbstmordattentäter sprengte sich im Eingangsbereich der Halle in die Luft, die einen Zugang zu einem Bahnhof hat.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]