Mutmaßlicher Terrorist in brandenburgischer Uckermark festgenommen

Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Dienstag in Potsdam mit.

Auf die Spur des Verdächtigen sei man durch Hinweise von Polizeibehörden aus anderen Bundesländern gekommen, sagte Schröter. Der Syrer habe sich laut einem Bericht des "Focus" in einer WhatsApp-Nachricht an seine Mutter eindeutig über einen geplanten Anschlag geäußert.

Witthöft sorgt für ersten deutschen Sieg bei French Open
Am Montag beginnt Nadal seine Jagd auf den zehnten Titel in Paris gegen den Franzosen Benoit Paire. Die Hamburgerin setzte sich gegen die Amerikanerin Lauren Davis mit 2:6, 6:3, 6:3 durch.

Über ein mögliches Anschlagsziel machte die Polizei keine Angaben. Die Herkunft des 17-Jährigen sei vielmehr noch nicht endgültig geklärt. Die Behörden hätten "schnell und frühzeitig reagiert, um ein Risiko für die Bevölkerung auszuschließen".

Der Zugriff in der Uckermark erfolgte laut Polizei durch ein Spezialeinsatzkommando.

Filmfestival Cannes: Goldene Palme für schwedische Satire
Jury-Mitglied Jessica Chastain freut sich mit US-Schauspieler Joaquin Phoenix, der als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde. Den Preis für die beste Schauspielerin erhielt Diane Kruger für ihre Rolle in dem NSU-Drama Aus dem Nichts von Fatih Akin.

Der Verdächtige wurde festgenommen. Bislang ist er der Polizei nicht aufgefallen. Seit 2016 lebte er in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Uckermark.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der Verdächtige 2015 unerlaubt nach Deutschland eingereist, berichtete die "Bild"-Zeitung". Zuvor hatte es Hinweise von Ermittlungsbehörden aus Berlin und Hessen gegeben, dass der Mann einen Anschlag in Berlin planen könnte. "Die Ermittlungen sind in einem sehr aktiven Stadium", sagte Schröter. Auf dem Gelände des Flüchtlingsheimes suchte die Polizei am Dienstag mit Diensthunden nach Sprengstoff. Beamte des Landeskriminalamtes durchsuchten bis zum Nachmittag die gesamte Unterkunft. Dabei wurden drei Telefone und ein Tablet-Computer beschlagnahmt, wie ein Polizeisprecher am Abend dem rbb sagte. Die Geräte sollten nun vom Landeskriminalamt ausgewertet werden.

Trump übt Kritik an Deutschland
Die EU betonte nach Gesprächen von Juncker und Tusk mit Erdogan, man müsse und werde die Zusammenarbeit mit der Türkei fortsetzen. Seit Trumps erstem Europa-Besuch ist nun aber auch deutlich geworden, dass der Atlantik so schnell nicht schmaler werden wird.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]