Anschlag bei Begräbnis in Kabul: Mindestens 20 Tote, 120 Verletzte

Anschlag bei Begräbnis in Kabul: Mindestens 20 Tote, 120 Verletzte

Anschlag bei Begräbnis in Kabul: Mindestens 20 Tote, 120 Verletzte

Damit stieg die Zahl der Todesopfer in nur vier Tagen auf mindestens 117.

Trump isoliert - weltweite Kritik nach Nein zu Klimaabkommen
Im Wahlkampf hatte Trump die Erderwärmung noch als Erfindung der Chinesen bezeichnet, die damit der US-Wirtschaft schaden wollten. Der Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, erklärte, das Abkommen sei schlichtweg ein schlechter Deal für Amerika gewesen.

Kabul - Auf der Beerdigung eines getöteten Demonstranten hat es in der afghanischen Hauptstadt Kabul drei Explosionen in Folge gegeben. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums spricht von sechs Toten und 87 Verletzten. Zu den Tätern gab es zunächst keine Hinweise. Die radikalislamischen Taliban wiesen in einer Botschaft über einen Whatsapp-Kanal jegliche Beteiligung zurück. Der Sohn war am Freitag während einer Demonstration für mehr Sicherheit im Land getötet worden. Etwa 120 Menschen hätten Verletzungen erlitten, hieß es weiter. Ein Gebäude der deutschen Botschaft wurde schwer beschädigt, eine deutsche Diplomatin leicht und eine afghanische Mitarbeiterin der Botschaft schwer verletzt. Ein afghanischer Wächter wurde getötet. Es war die Trauerfeier für Salim Esadjar, den Sohn eines prominenten Politikers, der bei den Protesten gegen die Regierung am Freitag getötet worden war.

Witthöft bei den French Open in Runde drei
Die Norddeutsche zeigte sich nervenstark, ließ sich auch nicht von den lauten "Pauline"-Sprechchören aus der Ruhe bringen". Carina Witthöft hat bei den French Open zum ersten Mal in ihrer Tenniskarriere die dritte Runde erreicht.

Behörden werfen Afghanen in Nürnberg Täuschung vor
Auf jeden Fall habe der 20 Jahre alte Afghane keineswegs eine Lehre absolviert, wie sein Berufsschulbesuch zunächst vermuten ließ. Am Mittwoch hatte es große Tumulte gegeben, als Streifenbeamte den 20-Jährigen an einer Berufsschule in Nürnberg abholen wollten.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]