Ausgefuchst! Coca-Cola ändert Name und Rezeptur - keiner merkt es

Ausgefuchst! Coca-Cola ändert Name und Rezeptur - keiner merkt es

Ausgefuchst! Coca-Cola ändert Name und Rezeptur - keiner merkt es

Ob mit Vanille- oder Kirschgeschmack, mit Süßstoff als Light-Variante oder ohne Zucker, dem Verbraucher wird schon einiges geboten. Hier wurde aus der "Coca Cola Zero" die "Coca Cola Zero Sugar". Hier verraten wir Ihnen, was diese Bezeichnungen überhaupt bedeuten.

Zakaria unterschreibt Vertrag bis 2022 bei Gladbach
Am Freitag hat Zakaria nach der sportärztlichen Untersuchungen einen bis Juni 2022 datierten Vertrag unterschrieben. In Yann Sommer , Nico Elvedi, Josip Drmic und Djibril Sow stehen bereits vier Eidgenossen im Gladbacher Kader.

Damit ist "No Sugar" bereits die vierte zuckerfreie oder -reduzierte Variante aus dem Hause Coca-Cola neben "Cola Light", "Coke Life" und "Coke Zero". Jetzt der Paukenschlag: Wie die Bild berichtet, stampft der Softdrink-Riese die Marke mit dem schwarzen Logo jetzt komplett ein. Der Konzern teilte mit, dass bald die neue Sorte "No Sugar" eingeführt werden soll. Ziel ist es, mit der neuen Variante noch näher an den Geschmack des Originals heranzukommen. "Wir denken, dass wir dem klassischen Geschmack von Coca-Cola so nah gekommen sind wie niemals zuvor", sagt Roberto Mercadé, Coca-Cola-Vorsitzender in Australien.

Tödliche Messerattacke: 27-jähriger Syrer ersticht Berater
Vielmehr handele es sich um einen Streit, der eskaliert sei. "Terror ist überhaupt nicht im Spiel". Zu dem Opfer der tödlichen Messerattacke wollte der Sprecher zunächst keine Angaben machen.

Die Australier sind auch die ersten, die das neue Getränk testen dürfen - vom 16. Juni an bis zum August sollen "Down Under" mehr als zwei Millionen Gratisproben an durstige Seelen verteilt werden, wann und in welcher Form auch die anderen Märkte wie etwa hierzulande bedient werden, ist bis dato noch nicht bekannt.

Terrorattacke in London: Was wir wissen - und was nicht
Demzufolge befanden sich noch sieben Frauen und vier Männer in Gewahrsam, nachdem ein Mann auf freien Fuss gesetzt worden war. Vielmehr müsse der virtuelle Raum besser überwacht und reguliert werden, um die Kommunikationswege von Terroristen zu stören.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]