Trainerfrage geklärt: Bosz übernimmt den BVB

Trainerfrage geklärt: Bosz übernimmt den BVB

Trainerfrage geklärt: Bosz übernimmt den BVB

Peter Bosz steht als Trainer genau für den Fußball, den Borussia Dortmund seit Jürgen Klopp für sich entdeckt hat: offensiv, dynamisch, aggressiv. Bei seiner offiziellen Vorstellung am Dienstag präsentierte sich der Tuchel-Nachfolger gut gelaunt - aber nicht immer auskunftsfreudig.

Inzwischen ein offenes Geheimnis: Borussia Dortmund hätte Ajax-Coach Peter Bosz gerne als Nachfolger von Thomas Tuchel. Wie der DFB-Pokalsieger am Dienstag mitteilte, unterschrieb der 53 Jahre alte Bosz einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Bewusst wurde die Vertragslaufzeit nur mit zwei Jahren bemessen.

Finnische Regierung zerbricht über Flüchtlingspolitik
Er folgt auf den als gemäßigter geltenden langjährigen Parteichef Timo Soini, der Finnlands Außenminister ist. Beobachter gehen davon aus, dass Halla-aho den Gang in die Opposition vorzieht.

Ein Mitgrund für den Abscheid bei Ajax soll Medienberichten zufolge ein Konflikt im Trainerstab gewesen sein. Unter seiner Leitung hatte Ajax das Finale der Europa League erreicht. "Ich würde die Wahrscheinlichkeit als sehr hoch einschätzen", kommentierte Watzke voller Hoffnung auf ein harmonischeres Miteinander.

Nach der langen und schlagzeilenträchtigen Fehde mit Tuchel, die vor einer Woche trotz aller sportlichen Erfolge zur Trennung geführt hatte, sehnt sich der BVB nach mehr Ruhe.

Bosz passt offenbar trotzdem exakt in das Anforderungsprofil der Borussia. Wie Tuchel verehrt Bosz Pep Guardiola, und wie bei Guardiola entstammen die Grundzüge seines Fußball-Denkens der Welt des große Johan Cruyff. Es kam zu einem Treffen Boszs mit Cruyff, "ich habe nur zugehört, in einer Woche habe ich genug für zehn Jahren gelernt", erzählte der neue Trainer des BVB danach.

Bacsinzky verpasst French-Open-Final
In der Heimat wurden die Siege Ostapenkos begeistert aufgenommen, in Riga wurde das Finale auf einer Großleinwand übertragen. Der bisher letzte Tennisprofi, der sein erstes Turnier bei den French Open gewann, war der Brasilianer Gustavo Kuerten am 8.

Dazu hat Bosz in der vergangenen Saison mit Ajax Amsterdam bewiesen, dass er ein Händchen für junge Spieler hat.

BILD vergleicht die drei BVB-Trainer! So spielte er in seiner Heimat für Apeldoorn, Arnheim, Waalwijk, Breda und Feyenoord Rotterdam, in Frankreich für Sporting Toulon, in Japan für JEF United Ichihara und in der Bundesliga für Hansa Rostock, wo Bosz in der Rückrunde 1997/98 14 Mal zum Einsatz kam. Wer ist hier eigentlich der Bosz?

Eine konkrete Aussage über seine Saisonziele mit dem BVB ließ sich Bosz jedoch nicht entlocken: "Ich will den Menschen guten Fußball zeigen". Nichts gegen den Fußballlehrer, der bei Ajax Amsterdam gezeigt hat, was er aus einer jungen, talentierten Mannschaft herausholen kann. Trainererfahrungen sammelte er bisher auch in Apeldoorn, Arnheim, De Graafschap, Almelo und Tel Aviv.

Syrien: Rebellenallianz verkündet Beginn von Offensive auf IS-Hochburg Raka
Die IS-Miliz hatte zuletzt deutlich an Boden verloren und steht auch vor dem Verlust ihrer letzten irakischen Hochburg Mossul. In den vergangenen Wochen hatte es mehrfach Berichte über viele getötete Zivilisten bei Luftangriffen der Koalition gegeben.

Bosz gilt als Talente-Förderer, Offensivfreund und Taktiktüftler.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]