Trump wirft Ex-FBI-Chef Comey Lügen vor

Der Präsident bezeichnete den Ex-FBI-Chef am Sonntag als "feige" und unterstellte ihm, für noch mehr Enthüllungen verantwortlich zu sein. Das Gremium verlangt Auskunft darüber, ob es Mitschnitte oder Memos über Gespräche des früheren FBI-Direktors Comey mit dem amerikanischen Präsidenten Trump gibt. Eine zentrale Frage ist, ob Comeys Entlassung selbst sowie Trumps Äußerungen zu den Flynn-Ermittlungen eine Behinderung der Justiz darstellen. "Das ist viel wichtiger", so Trump. Der FBI-Chef sei ein "Informant". Comey sagte am Donnerstag aus: "Das sind Lügen, schlicht und einfach". "Das werdet ihr bald erfahren".

Der Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses forderte unterdessen eine baldige Klarstellung: Sollten tatsächlich Aufzeichnungen existieren, solle die Regierung Kopien davon an das Komitee aushändigen, hieß es in einem Brief der Ausschussvorsitzenden an das Weiße Haus.

Trump gab eine gemeinsame Pressekonferenz mit dem rumänischen Staatspräsidenten Klaus Iohannis. Comey sagte nichts zum Vorwurf, Trumps Wahlkampfteam habe sich mit den russischen Hackern und ihren Auftraggebern im Kreml abgesprochen. Dies sei, so rechneten verschiedene Medien vor, eine seiner längsten Abwesenheiten auf Twitter, seit er im Sommer 2015 ankündigte, für das Präsidentschaftsamt kandidieren zu wollen. Deswegen "werden wir dieses Problem lösen - auch wenn es anstrengend wird". Comeys Aussage habe nichts Neues gebracht, sagen sie. Und obwohl er selbst als Republikaner registriert ist, hat er sowohl für republikanische als auch demokratische Präsidenten gearbeitet, unter anderem Bill Clinton und George W. Bush.

Skull & Bones: Ubisoft beschert den Seeschlachten aus Assassin's Creed ein
Ein Gespür für das eigene Schiff, Wind und den richtigen Moment zur Flucht spielen in Skull & Bones eine wichtige Rolle. Wir können uns also auf eine lange Zeit voller Seeschlachten mit unseren Freunden oder anderen Mitspielern freuen.

Schon Stunden vorher war der US-Präsident zur Attacke übergangen! Trump schrieb, er sehe sich trotz vieler falscher Erklärungen und Lügen "vollständig und total" bestätigt. Freitagnachmittag, einen Tag nach Comeys Aussage vor dem Senatsausschuss, widersprach US-Präsident Donald Trump zentralen Vorwürfen Comeys und bezichtigte diesen der Lüge. Er untermauerte Vorwürfe einer Einflussnahme Trumps auf die Russland-Ermittlungen des FBI. Der frühere FBI-Chef habe detailreich dokumentiert, dass der Präsident ein Ende der Ermittlungen gegen Trumps früheren Sicherheitsberater Michael Flynn wegen dessen Russland-Kontakten erreichen wollte, meint etwa die "New York Times".

► Trump sieht sich nicht nur im Recht, sondern will jetzt, dass gegen den Ex-FBI-Chef strafrechtlich ermittelt wird. Trump betonte, er beantworte entsprechende Fragen auch gerne dem FBI-Sonderermittler Robert Mueller.

Die offizielle Beschwerde werde wohl Anfang kommender Woche eingereicht, verlautete am Freitag aus dem Umfeld des Anwaltsteams.

Schalke 04 beurlaubt Cheftrainer Weinzierl
In Aue setzte Tedesco auf eine 3-4-3-Grundordnung, stellte jedoch je nach Spielsituation auch während der Partien gerne um. Als Trainer ist er dagegen in atemberaubendem Tempo durchgestartet. "Er ist ein junger, taktikorientierter Trainer".

Republikanische Senatoren machten indes deutlich, dass sie keine Beweise für einen Behinderung der Justiz durch Trump sähen. Die bisher auf die Russland-Frage konzentrierten Ermittlungen der Bundespolizei gehen damit nicht nur weiter, sie werden auch Trump selbst weiter unmittelbar beschäftigen.

Comey hatte eingeräumt, einem Freund Informationen über seine Gespräche mit Trump weitergegeben zu haben, die dieser dann an die Presse durchstach.

Trumps privater Anwalt Marc Kasowitz sagte nach dem Hearing, sein Mandant sei "vollständig entlastet" worden.

Biowares "Anthem": Online-Shooter glänzt auf der Xbox One X
Entwickelt wird Anthem vom BioWare Kernteam, welches auch für Mass Effect 1-3 verantwortlich gewesen ist. Mehr zu Anthem soll auf der Microsoft-Pressekonferenz gezeigt werden, die am Sonntag, dem 11.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]