Merkel trägt sich in Kondolenzbuch für Kohl ein

Merkel trägt sich in Kondolenzbuch für Kohl ein

Merkel trägt sich in Kondolenzbuch für Kohl ein

Bis zum Staatsakt soll Kohl in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim aufgebahrt bleiben. Gestern, berichtete die "Bild am Sonntag" (BAMS, Bezahlartikel), sei eine Kühlung installiert worden.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte Kohl am Freitag als "großen Europäer" und als "Glücksfall für uns Deutsche" bezeichnet.

Die CDU-Zentrale im Konrad-Adenauer-Haus hat ein Online-Kondolenzbuch für alle anderen Deutschen eingerichtet. Das Schengener Abkommen, der gemeinsame Binnenmarkt, die Öffnung der Union für die Reformstaaten Mittel- und Osteuropas und der Vertrag von Maastricht gehören zum politischen Lebenswerk von Helmut Kohl.

Großbritannien versöhnlich zum Auftakt der Brexit-Gespräche
Es sei nun jedoch klar, dass beide Seiten zusammenarbeiten wollten, es gebe "eine Menge Gemeinsamkeiten". Wie lange Premierministerin Theresa May noch im Amt ist, wissen auch ihre Getreuen nicht zu sagen.

Ebenfalls ambivalent sah Shirley Finster, Vorsitzende des Grünen-Ortsverbands, die Ära Kohl: "Natürlich war Helmut Kohl ein großer Staatsmann, keine Frage". Es ist töricht, Kohls beherzte Politik gegen auf die aufopferungsvolle Freiheitsbewegung in der DDR oder Gorbatschows Perestroika auszuspielen, um seine, ja: historische Großtat zu relativieren. "Denn Helmut Kohls Wirken hat diese Stadt radikal verändert".

Und vor dem Haus in Oggersheim wächst weiter das Blumenmeer. EU-Kommissionspräsident Juncker hatte am Wochenende ins Gespräch gebracht, Kohl als ersten Politiker überhaupt mit einem europäischen Staatsakt zu ehren. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sprach viel für das Datum 1. Juli.

Der von Juncker angeregte europäische Staatsakt für Kohl soll möglichst binnen zwei Wochen im Europaparlament in Straßburg stattfinden.

Comey erhebt schwere Vorwürfe gegen Trump
Anschuldigungen, bei der Bundespolizei herrsche ein Durcheinander, seien sowohl für ihn als auch für das FBI diffamierend gewesen. Seine eigene Zukunft als Chef des FBI sei offenbar eng mit der Frage der von Trump eingeforderten Loyalität verbunden gewesen.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung erinnerte sich nun Christian Sigismund Prinz von Preußen (71), jüngster Sohn von Kaiser-Enkel Louis Ferdinand, an den "weitsichtigen" Staatsmann Kohl".

Der verstorbene Helmut Kohl war der bisher letzte deutsche Regierungschef, der eine ganz enge Bindung zur Schweiz hatte. "Ich musste viel älter werden, zu erkennen, welch ein Geschenk es war, dass einer an der Spitze unserer Regierung stand, der den Krieg erlebt und daraus die richtige Lehre gezogen hatte: dass es unbedingt nötig war, in guter Nachbarschaft und Verbundenheit mit unseren früheren Opfern und Feinden zu leben", schrieb ein Redaktor. Es wäre das erste Mal, dass ein europäischer Staatsakt ausgerichtet wird. "Dazu finden derzeit Gespräche statt". Die Feier soll demnach in Straßburg stattfinden. Von Montag bis Freitag soll auch im Roten Rathaus ein Kondolenzbuch ausliegen. 1997, bei der Oderflut, kehrte er dorthin zurück, auch später immer wieder, etwa um mit Studenten über Europa zu diskutieren.

Die 55-jährige Politikerin kann sich durchaus vorstellen, in Berlin einen Gedenkort für Kohl einzurichten, schließlich sei er "ein glühender Vertreter der Idee der Hauptstadt Berlin" gewesen.

Münchens OB Reiter: An Dieselfahrverboten führt kein Weg vorbei
Es sei unverständlich und "fahrlässig", dass sich die Bundesregierung nicht auf die Einführung der Blauen Plakette einigen könne. Reiter erklärte, er habe seine Verwaltung gebeten, kurzfristige Maßnahmen zur Reduzierung der Schadstoffbelastung auszuarbeiten.

Der frühere Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann würdigte Kohl als gradlinigen, sensiblen und gebildeten Menschen. Kohl behindert die Aufräumarbeiten, betreibt den Sturz von Parteichef Wolfgang Schäuble und vereitelt die Strafverfolgung der Spender.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]