Tour für Cavendish beendet - Protest gegen Sagan-Aus

Tour für Cavendish beendet - Protest gegen Sagan-Aus

Tour für Cavendish beendet - Protest gegen Sagan-Aus

Peter Sagan werde von der diesjährigen Tour de France ausgeschlossen, weil er mit seiner Aktion auf der Zielgeraden mehrere Rennfahrerkollegen in Gefahr gebracht habe. Mark Renshaw - damals wie heute Anfahrer von Cavendish - war ebenfalls nach einem Wild-West-Sprint bestraft worden.

Der französische Rennfahrer Arnaud Démare (FDJ) gewinnt die vierte Etappe der Tour de France nach einem spannenden Schlusssprint.

"Im Sprint habe ich Mark nicht gesehen". Nach seinem rüden Einsteigen beim Schlussprint der vierten Etappe war Sagan vo der Tour ausgeschlossen worden.

Cavendish stürtze und musste die Tour aufgrund eines Bruchs des Schulterblattes vorzeitig beenden. "Nur weil er das Weltmeister-Trikot anhat, kann er sich nicht alles erlauben", schimpfte der deutsche Sprintstar André Greipel über Sagan. "Peter Sagan hat seine Fahrlinie eingehalten und konnte Mark Cavendish auf der rechten Seite nicht sehen", hatte Bora-hansgrohe den Gang vor den CAS begründet. Auch er erlitt Verletzungen an der rechten Schulter.

Nordkoreas Machthaber will vor Stopp der US-Drohungen nicht verhandeln
Trump hatte sich zuletzt enttäuscht darüber gezeigt , dass China nicht erfolgreicher Druck auf Nordkorea ausübe. Seine staatliche Nachrichtenagentur KCNA sprach vom "ersten erfolgreichen Test einer Interkontinentalrakete".

In einem so verworrenen Fall mit so vielen verschiedenen Meinungen zu den Abläufen - War Cavendish durch zu nahes Auffahren an Sagan womöglich selbst schuld? Der 30-jährige Brite war zuvor dick bandagiert ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem ihn sein Konkurrent Peter Sagan bei hohem Tempo einen üblen Ellbogenschlag verpasst und ihn in die Balustraden gedrängt hatte. "Ausschluss von der Tour - nein!"

Die Jury hatte Sagan zunächst mit einer Zeitstrafe von 30 Sekunden in der Gesamtwertung belegt, später aber ihr Urteil verschärft. Gestern war es für den 25-jährigen Franzosen endlich so weit mit der Premiere bei der Tour.

Noch ist Peter Sagan nicht in Sphären, in denen einst Mario Cipollini war. Der Norweger Alexander Kristoff und Andre Greipel rückten aufgrund Sagans Bestrafung auf die Ränge zwei und drei nach. "Ich bin gegen die Entscheidung der Jury, aber ich akzeptiere sie", sagte der Slowake.

Cavendishs Sportdirektor aus dem Team Dimension-Data, Rolf Aldag, hatte unmittelbar nach dem Rennen die härteste Konsequenz gefordert.

Defekt bremst Vettel im letzten Training von Baku aus
GP-Sieg. "Das ist echtes Qualifying, wenn es um alles geht oder nichts", kehrte Hamilton auch verbal den Racer hervor. Nach seiner Rammattacke gegen Lewis Hamilton beim Großen Preis von Aserbaidschan setzt sich Sebastian Vettel zur Wehr.

Die 5. Etappe am Mittwoch wird in Vittel gestartet und endet nach 160,5 Kilometer in La Planche des Belles Filles. Der Waliser Geraint Thomas war bei dem ersten Zwischenfall ebenfalls zu Boden gegangen, der Kompagnon von Christopher Froome beim Team Sky behielt jedoch das Gelbe Trikot, vor Froome.

Es herrschte bei Bora-hansgrohe 24 Stunden vor Sagans Ausschluss noch Partystimmung - wegen Sagan.

Die erste Rennhälfte prägte am Dienstag der belgische Tour-Debütant Guillaume Van Keirsbulck vom Team Wanty-Groupe Goubert.

US-Sonderermittler untersucht Vorwürfe gegen Trump
Nach eigenen Angaben gab er einen Teil der Notizen an die Medien weiter, um die Einsetzung eines Sonderermittlers zu erzwingen. Trump sagte, er hätte Verständnis, falls Comey nach all den Vorwürfen des Vorjahres lieber hinschmeißen wolle.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]