G20-Gipfel beginnt begleitet von Protesten

G20-Gipfel beginnt begleitet von Protesten

G20-Gipfel beginnt begleitet von Protesten

Der Rechtsstaat habe die Kontrolle nicht verloren. So wird in dem Kapitel im ersten Abschnitt betont, wie wichtig der Schutz der Erde sei und dass dies auch der Wirtschaft dienen könne. Unterdessen kam es bei der Anti-G20-Kundgebung "Welcome to Hell" zu ersten Ausschreitungen. Respekt äußerte er gegenüber friedlichen Demonstranten und gegenüber der Polizei. Die große Politik aber hat bislang noch nicht allzu häufig Station gemacht.

"Grenzenlose Solidarität statt G20". Die Unterhändler der Staats- und Regierungschefs "müssen noch einmal eine Nacht durcharbeiten, das gehört aber dazu", sagte Merkel mit Blick auf die noch ausstehende Textarbeit.

Merkel empfängt Trump und andere
Hunderte Menschen hatten sich dort versammelt, um auf den Straßen mit Musik und Getränken gegen den G20-Gipfel zu demonstrieren. Für den US-Präsidenten stellt die Hansestadt das abgeschiedene Gästehaus des Senats an der Außenalster zur Verfügung.

Auch bekräftigten die Länder ihre Verantwortung für Afrika. Seit der Ankündigung des US-Präsidenten, aus dem Pariser Abkommen aussteigen zu wollen, war klar, dass es schwierig wird; das deutsche Kanzleramt hatte im Vorfeld sogar überlegt, das Thema ganz von der Tagesordnung zu nehmen. Doch was rund um den Hamburger Gipfel ebenso interessant ist, ist die Frage: Wo schlafen eigentlich die Staats- und Regierungschefs beim G20-Gipfel? Die Teilnehmer waren sich nach Merkels Worten einig, dass er eine "Bedrohung für uns alle ist". Doch darauf konnten sich die G20-Staaten nicht einigen, da es Widerstand von Russland und China gab, wie es aus EU-Kreisen hieß. Ob also die von Trump häufig ins Spiel gebrachten Strafzölle beispielsweise auf deutsche Autos von dieser Formulierung gedeckt sind, bleibt offen.

Zu dem G20-Gipfel werden Zehntausende Gegendemonstranten aus verschiedenen Lagern erwartet, darunter bis zu 8.000 gewaltbereite Linksextremisten. Man einigte sich darauf, gemeinsam Gespräche mit den großen Internet-Konzernen aufzunehmen, um Terrorpropaganda zu unterbinden. Die Initiative für einen Fonds bei der Weltbank war von der Tochter des US-Präsidenten, Ivanka Trump, ausgegangen. Die Präsidenten waren am Freitag erstmals zu einem langen politischen Gespräch zusammengekommen. Vor der Elbphilharmonie wollten sich später auch die Gipfelteilnehmer zum Foto aufstellen - mit Trump.

Hamilton übertrifft mit Pole Position in Baku Senna-Marke
Weiß Vettel, dass er einen Fehler gemacht hat? Und was sagt Vettel zu all dem? Er schämte sich für seine Aktion. Grundsätzlich findet Villeneuve die heißdiskutierte Szene im Rückblick sogar "cool, absolut vertretbar".

Seit Donald Trump Präsident ist, ist Distanz gewachsen zwischen Angela Merkel und ihrem jahrelangen besten Freund, den USA. Kanzlerin Merkel will das Thema beim G20-Gipfel dennoch keineswegs aussparen. "19 Länder haben solide zusammengestanden und sich verpflichtet, Kurs zu halten", sagte Guterres, "und das ist ein wichtiger Erfolg". Damit stellten sich auch China, Russland und Saudi-Arabien gegen den US-Präsidenten. Auch andere Länder hätten nicht ihre volle Unterstützung für das Abkommen erklärt. Beim Kampf gegen Fluchtursachen gelang das noch. Dazu werden "Maßnahmen" angekündigt, die vage bleiben. Dazu sollten über die UNO Sanktionen gegen die Schleuser und Menschenhändler verhängt werden. Außerdem müsse Merkel deutlich machen, dass Erdogan die Bundesrepublik mit Auftritten vor Anhängern nicht als "Plattform für seine Parteipolitik" nutzen könne.

Wenige Tage vor dem G20-Gipfel sendet US-Präsident Trump überraschend freundliche Signale Richtung Merkel.

Teilerfolg für Trumps Einwanderungsgesetz
In einer ersten Stellungnahme zeigte sich Trump deshalb höchstzufrieden über den "klaren Sieg", den er vor Gericht errungen habe. Sie hat Berufung in der Sache eingelegt, das heißt, gegen die inhaltliche Begründung der gerichtlichen Blockade-Entscheidungen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die die Gespräche in Hamburg leitete, versuchte am Samstag nicht, die Meinungsverschiedenheit klein zu reden: "Dieser Dissens ist nicht irgendwie zugekleistert worden, sondern er ist klar benannt", sagte sie am Nachmittag nach dem Ende der Verhandlungen.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]