"Linkin Park"-Sänger Chester Bennington begeht Suizid"

"Linkin Park"-Sänger Chester Bennington begeht Suizid"

Im Juni trat Bennington mit Linkin Park beim Nova Rock Festival im burgenländischen Nickelsdorf auf.

Jetzt also auch Chester Bennington. Am 24. Oktober 2000 veröffentlichten sie das erste Album, das den vorherigen Band-Namen "Hybrid Theory" trug. Der Todesfall werde "wie ein möglicher Suizid behandelt", sagte der zuständige Rechtsmediziner Brian Elias am Donnerstag in Los Angeles. Band-Kollege Mike Shinoda schrieb, er sei "schockiert und untröstlich". Demnach wurde der 41-Jährige in seinem Haus bei Los Angeles gefunden. Ein Gerichtsmediziner hat den Tod des Sängers offiziell bestätigt. Dennis Löcker schreibt beispielsweise: "Du warst eine DER Stimmen meiner Jugend!" "Wir machen nicht Musik für andere Leute", sagte Bennington. "Ruhe in Frieden." Auf "Twitter" hatte Bennington erst vor wenigen Stunden noch etwas retweetet. Der Sänger sei ein Mensch mit großem Herzen gewesen. Hat Bennington den Tod seines guten Freundes nicht verkraftet? Die Kehrseite dieser Medaille waren der Griff zu Drogen und Alkohol um die Vergangenheit verkraften zu können. Er war ein enger Freund von "Soundgarden"-Frontmann Chris Cornell, der im Mai Selbstmord begangen hatte". Die Freundschaft der beiden begann 2007 auf einer gemeinsamen Tour ihrer Bands. Wesentlichen Anteil daran hatte Sänger Chester Bennington, der nun überraschend verstorben ist.

Wimbledon: Sieg für Roger Federer - zum 8. Mal
In der Tat ist es erstaunlich, wie sich Federer in den vergangenen Monaten nach seiner halbjährigen Pause selbst neu erfunden hat. Titel bei einem der vier wichtigsten Tennisturniere kassiert er ein Preisgeld von umgerechnet rund 2,5 Millionen Euro.

Auf seinen noch aktiven Social-Media-Kanälen drücken sie ihre Trauer und Fassungslosigkeit aus.

Auf der Beerdigung seines Freundes sang Chester Bennington damals Leonard Cohens "Hallelujah".

Zehn Polizisten aus Rheinland-Pfalz bei G20-Gipfel verletzt
Die Polizei habe am Donnerstag "Tote in Kauf genommen", kritisiert auch Christoph Kleine von der G20-Plattform am Freitag. Tausende Demonstranten sammelten sich bereits am Nachmittag am Millerntorplatz - auch Anhänger des "schwarzen Blocks".

Dass die Musik Benningtons sicherer Zufluchtshafen war, hatte sich zuvor schon 2009 während der Pause seiner Stammband Linkin Park gezeigt.

Bennington hinterlässt eine Frau und sechs Kinder. Linkin Parks 'In the End' tönt aus den Boxen. Die Band hatte gerade ein neues Fotoshooting geplant, berichtet TMZ.

Trump in Polen gelandet
Dies würde nicht nur Polens Energieabhängigkeit, sondern die der gesamten Region von Russland deutlich verringern. Uhr: Der Platz vor der Bühne ist prall gefüllt, Trump tritt auf die Bühne, zusammen mit seiner Frau Melania.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]