Air Berlin-Insolvenz: Was Fluggäste jetzt wissen müssen

Air Berlin-Insolvenz: Was Fluggäste jetzt wissen müssen

Air Berlin-Insolvenz: Was Fluggäste jetzt wissen müssen

Sie hat mit der Belair eine Tochterfirma in der Schweiz, die im Namen von Air Berlin Feriendestinationen am Mittelmeer oder auf den Kanaren anfliegt. Zuvor hatte die chronisch defizitäre Airline einen Insolvenzantrag gestellt. In Frage kommt eine Übernahme von Teilen der Fluggesellschaft durch die Lufthansa.

Das Problem bei Air Berlin ist, dass man eigentlich gar nicht weiß, was sie ist. "Die Lufthansa und EasyJet werden den Betrieb fortführen", zitierte die Zeitung "Welt" (Mittwochausgabe) einen Insider. "Wichtig ist in dieser Situation, dass die Fluggäste weiter verlässlich abgefertigt und befördert werden", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup.

Schon seit 2008 schreibt Air Berlin rote Zahlen. Am Freitag drehte dieser aber den Geldhahn zu. Agenturberichten zufolge sollen die Araber vorige Woche eine weitere Kredittranche über 50 Millionen Euro nicht mehr überwiesen haben.

Matthias Machnig während einer Pressekonferenz
Hält Ryanairs Vorwürfe für abwegig Wirtschafts-Staatssekretär Matthias Machnig

Die Tickets bleiben nach Angaben des Unternehmens alle gültig. "Hat man alles einzeln gebucht, ist die Airline nur verpflichtet, den Flug zu erstatten", so der Verbraucherschützer. Außerdem kann es durchaus auch möglich sein, dass andere Fluggesellschaften einspringen werden. Da aber alle Flüge nach Plan durchgeführt werden, könne das Unternehmen keine Tickets kostenlos stornieren.

Der VZBV habe seit Jahren einen Insolvenzschutz für alle Flugreisenden gefordert. Trotzdem seien Bundesregierung und EU untätig geblieben. Seit Ende März häufen sich Verspätungen und Flugausfälle. Zum vorläufigen Sachwalter wurde ein Rechtsanwalt bestimmt. Die Verhandlungen sollen zeitnah beendet werden. Der Kanzlerkandidat dankte Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) für das schnelle Handeln beim Überbrückungskredit der Bundesregierung für Air Berlin. "Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten, gerade auch mit der Lufthansa", sagte der deutsche Verkehrsminister Dobrindt. Die Aktien von Air Berlin stürzten Dienstagnachmittag an der Frankfurter Börse um nahezu die Hälfte ihres Werts ab. Insgesamt haben die Araber rund 1,5 Milliarden Euro in Air Berlin gesteckt. Im Falle von Air Berlin sieht der frühere Belair-CEO die Unfähigkeit, übernommene Gesellschaften wie Niki oder auch Belair gut zu integrieren und sich zu positionieren. Air Berlin ist ein Minderheitsgesellschafter von Air Berlin Holidays. Die offizielle Genehmigung braucht aber noch einige Tage.

Die Air-Berlin-Tochter Niki Air ist eine eigenständige GmbH und rein rechtlich nicht von der Insolvenz betroffen. Am Freitagabend habe Etihad dann mitgeteilt, Air Berlin künftig nicht mehr zu unterstützen. Hier zeigen die Investoren vom Golf ihr wahres Gesicht.

Verseuchte Eier auch in deutschen Betrieben
Mit dem Biozid Fipronil belastete Eier aus Holland: Zwei weitere Chargen identifiziert, die auch in NRW in den Handel gelangten. Der Verzehr von Eiern, die mit Fipronil belastet sind, kann zu Schäden an Leber und Nieren und an der Schilddrüse führen.

Sind Sie ein regelmässiger Air-Berlin-Kunde?

Der Billigflieger Ryanair ist über airberlin und den angestrebten Rettungsversuch von Bund und Lufthansa verärgert. Unterstützung erhält die Fluggesellschaft dabei auch von der Lufthansa, die am Kauf von Teilen der Gruppe interessiert ist. "Deutschland braucht zwei Airlines, um wenigstens etwas Wettbewerb zu haben".

Bei Air-Berlin-Flügen werden die gesammelten Punkte von dem Unternehmen Topbonus in London verwaltet.

Quartalszahlen: Apple verkauft 41,1 Millionen iPhones & 11,4 Millionen iPads
Wir haben euch zum Vergleich die Zahlen des dritten Quartals von letztem Jahr und vorletztem Jahr in Klammer geschrieben. Apples größtes Wachstumspotential liegt allerdings nicht im Bereich Hard- oder Software sondern bei Dienstleistungen.

Auch für Berlin bedeutet die Pleite der Airline einen harten Schlag. Der Senat werde dazu auch das Gespräch mit der Unternehmensführung sowie den Gewerkschaften suchen.

Abbas lässt Beziehungen zu Israel weiter ruhen
Der Stabschef der israelischen Streitkräfte (IDF) Gadi Eizenkot bezeichnete die Lage in Gaza als angespannt und komplex. Dennoch entschied das Sicherheitskabinett nach stundenlangen Debatten am Freitag, die Geräte vorerst nicht abzubauen.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]