Merkel und die YouTuber: Bloß keine Überraschungen

Merkel und die YouTuber: Bloß keine Überraschungen

Merkel und die YouTuber: Bloß keine Überraschungen

Ja, das gibt es.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde von vier YouTubern interviewt. Oder auch, dass man die Bundeskanzlerin mal so richtig aus der Reserve lockt, wenn ihr ganz normale Bürger mal Fragen stellen dürfen. Keine Premiere für die Kanzlerin. Dieser wurde danach allerdings oft kritisiert.

Ravensburg sz Gäbe es im Journalismus einen Preis für den verrücktesten Fragenmix einer Talkshow, dann würde das Format "Youtuber fragen" ihn wahrscheinlich gewinnen. Sie werde mit den Städten darüber reden, "wie man aus denen, die heute Umweltprobleme haben, vielleicht die Städte macht, die die besten sein werden".

YES! Disney geht mit eigenem Streaming-Portal an den Start
Netflix verlieren vorbörslich 3,7 Prozent auf 171,80 USD, auch Disney rutschten um 3,9 Prozent auf 102,85 USD nach unten. Eine Ausnahme bilden die Filme der Disney-Tochter Marvel, die auch weiter auf Netflix abrufbar sein werden.

Neben Böhm hatten drei weitere Youtuber Gelegenheit, eine Viertelstunde lang Fragen an die Regierungschefin und CDU-Spitzenkandidatin zu stellen. "Ach du lieber Gott". "Eine schöne Meereswelle." Das passe zu ihrem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern.

Spätestens jetzt hat sie sich wieder gefangen. Zu harmlos seien LeFloids Fragen gewesen, zu wenig Widerspruch und Kritik habe der Videomacher der Kanzlerin entgegengesetzt und sich von ihr benutzen lassen. "Ein Smiley mit einem kleinen Herzchen dran", verrät sie schließlich. Wenn's mal nicht so gut ist, kann man auch mal die Schnute nehmen. Mirko Drotschmann entlockte der Kanzlerin mit seinen Fragen zu Erdogan, Trump und dem Flüchtlingszuzug die üblichen Aussagen. Auch Merkels "Nein"-Stimme bei der Abstimmung zur "Ehe für alle" beschäftigte viele Nutzer". Die bringt genau so viel wie die einer 60-Jährigen. Ist das Polit-PR oder Aufklärung für Zielgruppen, die klassischer Politkommunikation eher wenig abgewinnen können?

Bei der Durchsicht von Merkels Interviewpartnern suchten die Fans Namen wie Bibi Heinicke, Dagi Bee oder Simon Desue vergebens. Aber das Wichtigste ist, dass man sich selbst etwas erarbeiten kann.

Mehr Jugendliche im Kreis sind arbeitslos
Eine große Zahl der offenen Stellen entfällt auf das Gesundheits- und Sozialwesen, den Handel und das Hotel- und Gaststättenwesen. Das sind 170 Personen oder 2,3 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 385 oder 4,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Angela Merkel im Interview mit dem Geschlechtsteil der Verkehrten Netzwelt Artikel Weg da, LeFloid. Den Vorwurf findet Merkel "ziemlich blöd" und "absurd". Die Kanzlerin gibt Antworten die bereits vertraut sind. Sie bloggt regelmäßig über Teenagersorgen. Ein Satz, eine Botschaft, die sie beinahe in jede ihrer Antworten zu jedem Thema einbaut. Merkel verneinte vehement - es gebe keine militärische Lösung für den Konflikt mit Nordkorea.

Gleich vier Interviewer teilen sich die Live-Sendezeit im Netz. Und: Merkel lässt sich zumindest ganz kurz aus der Fassung bringen. Ihre Antwort: Durch verpflichtende Abgastests unter Realbedingungen. Die Situation um den seit Ende Februar in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel bezeichnet die Kanzlerin als "extrem unzufriedenstellend". Die unzähligen Medien, die über das Ereignis "YouTuber befragen Kanzlerin" berichten, sind der eigentliche Wert.

Ischtar Isik ist seit 2010 bei YouTube und hat inzwischen mehr als 1,1 Millionen Abonnenten. Sie plaudert in ihren Videos über Beauty, Fashion und Lifestyle. Von peinlichen Situationen aus ihrem Privatleben, bis hin zu nützlichen Alltagstipps - die Videos der 22-Jährigen sind ungeniert und facettenreich. Zu ihren Twitter-Followern zählt sogar das Teenie-Idol Justin Bieber. Und die Kanzlerin kann nicht automatisch davon ausgehen, dass die jungen Erstwähler bei der CDU ein Kreuz machen werden. "Macht nichts, dafür habt ihr jetzt ja mich", sagt der 31-Jährige. Es geht um Hipster, warum Afrika so arm ist oder wie die Börse funktioniert. In ihrem Kanal ItsColeslaw geht es neben Unterhaltung auch um ernste Themen wie psychische Krankheiten oder sexuelle Identität. Sie kann die Sorge verstehen, man könne jedoch "nur gut und friedlich und sicher leben, wenn wir uns nicht nur auf uns selbst konzentrieren, sondern auch aufpassen, dass um uns herum Menschen auch ein Auskommen haben". Und auch Lisa Sophie, Bloggerin und Kommentatorin von Alltagsszenen, fragt sich wacker zu gesellschaftlichen Problemen durch. Das kommt gut an: "ItsColeslaw" hat mehr als 240.000 Abonnenten.

Schaffhauser Polizei nennt erste Details zum Motorsägen-Angreifer
Die Polizei suchte nach einem Mann von etwa 1,90 Metern Größe, "mit Glatze, ungepflegte Erscheinung", wie die Beamten berichteten. Der Angreifer von Schaffhausen habe eine Tasche bei sich gehabt und sei Richtung Migros gelaufen, sagte der Pizza-Chef weiter.

- "AlexiBexi" ist der dienstälteste der Vier. Sie hat mehr als 1,1 Millionen Abonnenten.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]