Insolvenz Gläubiger debattieren über Zerlegung von Air Berlin

Insolvenz Gläubiger debattieren über Zerlegung von Air Berlin

Insolvenz Gläubiger debattieren über Zerlegung von Air Berlin

Vieles spricht dafür, dass das Interkontinentalgeschäft von Air Berlin kurzfristig eingestellt wird. Eurowings hofft auf einen Zuschlag im Bieterwettstreit. Die Lufthansa hatte als erstes ihr Konzept für einen Teilkauf der Mitte August insolvent gegangenen Air Berlin vorgelegt, was der Erzrivale Ryanair als abgekartetes Spiel mit der Bundesregierung kritisiert hatte. "Die Lufthansa bekommt den größten Teil", sagte ein mit den Verhandlungen Vertrauter.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat bei Air Berlin nach eigenen Angaben dafür gesorgt, dass mit dem möglichen Stillstand der Flotte nicht gleich eine ganze Gruppe von rund 200 Piloten unmittelbar vor der Entlassung steht. Er wolle die 38 bereits angemieteten Mittelstrecken-Maschinen und 20 bis 40 weitere Flugzeuge von Air Berlin kaufen. Über die Vorgespräche hatte die "Süddeutsche Zeitung "berichtet, der eine Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Katharina Dröge an das Bundesverkehrsministerium vorlag". Unterscheiden muss man zwischen Tickets, die vor und nach der Insolvenz vom 15. August ausgestellt wurden. Der Insolvenzverwalter Lucas Flöther erläuterte am Donnerstag den Gläubigern die Angebote, die für die Fluggesellschaft eingegangen sind. Bei Airlines im arabischen Raum oder Ostasien, so heißt es, könnten die Piloten zu guten Bedingungen unterkommen, müssten aber umziehen oder pendeln. Formal entscheidet der Aufsichtsrat über den Verkauf am Montag (25.).

EU bereitet verschärfte Sanktionen gegen Nordkorea vor
Er warb zudem für eine stärkere Einbindung von UN-Generalsekretär António Guterres in die Konfliktlösung mit Nordkorea. Der russische Präsident Putin betonte dagegen in Wladiwostok, der Konflikt könne auf diplomatischem Weg gelöst werden.

Zum Schluss hat sogar Jonathan Pang noch ein Gebot abgegeben.

Der Anwalt hatte Pangs Bitte damit begründet, dass es längere Zeit dauere, um die Vertragsunterlagen ins Chinesische zu übersetzen.

Pjöngjang meldet Test von Wasserstoffbombe
Der sechste Atomtest Nordkoreas ist allen Warnungen zum Trotz ein Zeichen des deutlichen Fortschritts von Kims Nuklearprogramm. Am Sonntagmittag hat sich in der Nähe eines Atom-Testgeländes ein Beben der Stärke 6 ,3 in der Tiefe von null Metern ereignet.

Was tut Air Berlin, um seine Kunden abzusichern? In welchem Umfang mit Easyjet und eventuell Condor verhandelt wird, war am Donnerstag noch offen.

Beide haben Offerten für Air Berlin vorgelegt. Daneben investiert Lufthansa verstärkt in neue Flugzeuge. Dies ist auch einer der Gründe, warum Condor und Eurwings ab November Karibik-Flüge ab Düsseldorf anbieten: Air Berlin gab die Strecken nach Kuba, Mexiko und in die Dominikanische Republik auf - also suchten die Reiseveranstalter schnell neue Anbieter für gerade diese Ziele. Man werde der Bitte von Arbeitnehmervertretern nachkommen und den Aufbau einer Transfergesellschaft unterstützen, teilte die Senatskanzlei mit.

Kim Jong-un will weitere Raketen über Japan schiessen
Trotz geltender Sanktionen hatte Nordkorea am Dienstag eine Rakete in den Pazifik gefeuert - über den Norden Japans hinweg. Die Vetomacht China rief alle Seiten zur friedlichen Beilegung des Konflikts um Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm auf.

Wichtig würde die Politik wieder, falls Transfergesellschaften für Mitarbeiter von Air Berlin kommen, wie sie der Vorstand und Verdi nun fordern.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]