Apple bringt günstigeres iPad auf den Markt - für ganz bestimmte Zielgruppe

Apple bringt günstigeres iPad auf den Markt - für ganz bestimmte Zielgruppe

Apple bringt günstigeres iPad auf den Markt - für ganz bestimmte Zielgruppe

Apple-Mitarbeiterin Kathleen Richardson, eine ehemalige Lehrerin, zeigt die Vorzüge der neuen iPads und der damit verbundenen neuen Schul-Apps. Gestern jedoch wählte der Konzern dafür eine Highschool in Chicago. Insgesamt 200.000 Bildungsapps gibt es laut Apple im App Store, viele der Apple-eigenen Anwendungen sollen aktualisiert werden, um die Nutzung in der Schule zu erlauben. "Seit 40 Jahren kümmern wir uns bei Apple um die Bildung - für Schüler und Lehrer", betonte Cook zum Auftakt der rund einstündigen Veranstaltung.

Das Ritual beginnt: Apple hat seinen Online Store offline genommen.

Cambridge Analytica: Facebook schließt den US-Wahlkampfhelfer aus
Das Online-Netzwerk überprüft unterdessen einen seiner Datenforscher, der zuvor ein Kollege von Kogan in einer Firma war. Facebook betont, man sei selbst getäuscht worden und der Schaden sei geringer, als es die Berichte nahelegten.

Apple wird heute um etwa 17:00 deutscher Zeit ein Event abhalten, bei dem vermutlich auch neue iPads vorgestellt werden.

Neu ist aber vor allem, dass das Einstiegs-iPad jetzt auch den digitalen Zeichenstift Apple Pencil unterstützt. der muss allerdings für 99 Euro hinzugekauft werden.

Megadeal der Energieriesen: E.ON und RWE zerschlagen innogy
Da RWE das Ökostrom-Geschäft von Innogy zurücknimmt und auch noch das von Eon bekommt, wird das Unternehmen auch zur grünen Größe. Das Management des Essener Konzerns scheine eine praktikable Lösung gefunden zu haben, was es mit dem Innogy-Anteil machen solle.

Vor der Vanstaltung wurde spekuliert, dass Apple den Preis für den Stift senken könnte.

Der Preis für das neue iPad mit 9,7 Zoll startet bei 349 Euro für normale Anwender mit einer Speicherkapazität von 32 GByte. Das iPad selbst kostet sogar 50 Euro weniger. Dazu kommt eine 8-Megapixel-Frontkamera mit Full-HD-Videofunktion. Der Konzern bietet zudem Brillen für virtuelle Realität im Unterricht. Apple wird den Pencil zwar auch weiterhin nur als optionales Zubehör für sämtliche iPad-Modelle verkaufen, bewirbt den Stift aber nichtsdestotrotz groß als äußerst effektives Werkzeug gerade für Schüler und Studenten. In den USA bietet dann Apple noch Rabatte für Schulen und Unis an - dort ist das iPad um 30 Dollar und der Apple Pencil um 10 Dollar vergünstigt. Wir werden im laufe des Tages über einige der Highlights berichten und unsere Einschätzung zu den neuen Apple Produkten liefern. Auf dem Tablet können künftig diverse Nutzerprofile hinterlegt werden.

Trump will Nordkoreas Machthaber Kim treffen
Trump hat eine entsprechende Einladung von Kim, die der südkoreanische Sondergesandte Chung Eui-yong überbracht hatte, angenommen. Südkoreas Präsident Moon Jae-in und Trump tun das Richtige, wenn sie versuchen, das Risikoniveau möglichst schnell zu senken.

Gerade die wäre aber sinnvoll bei einem Gerät, das sich mehrere Schüler teilen können. Diese Funktion war längst überfällig. Das kostenlose Speichervolumen auf Apples iCloud-Servern für Schüler wurde von bisher 5 Gigabyte auf 200 Gigabyte hochgeschraubt. Für die Allgemeinheit gibt es neue Versionen der Bürosoftware iWork-Suite mit Pages, Numbers und Keynote, um Texte, Tabellenkalkulationen und Präsentationen zu erstellen.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]