Amoklauf: Schüsse in YouTube-Zentrale!

Amoklauf: Schüsse in YouTube-Zentrale!

Amoklauf: Schüsse in YouTube-Zentrale!

Die Schützin, Nasim Aghdam, soll die Hauptzentrale betreten und drei Menschen angeschossen haben. In der Stadt Sun Bruno, auf Höhe des Flughafens San Francisco gelegen, hatten sich Mitarbeiter der Videoplattform Youtube zum Mittagessen in einen Innenhof gesetzt, als sich die Amokläuferin ihnen näherte. Anschließend tötete sie sich selbst.

Stundenlang durchsuchten Polizei-Beamte daraufhin die Gebäude der YouTube-Zentrale. Die Schützin wird später in dem Gebäudekomplex tot aufgefunden, offenbar hat sie sich mit ihrer Waffe selbst das Leben genommen.

Mittlerweile wurde die Tatverdächtige identifiziert. Daneben wird spekuliert, dass es sich um eine Youtuberin aus San Diego handeln könnte, die bereits häufiger Hassbotschaften gegen das Unternehmen veröffentlicht hat. YouTube hat das Konto der verstorbenen Verdächtigen inzwischen gelöscht. Sie selbst bezeichnete sich auf ihrer Website als "vegane Bodybuilderin".

Ronaldo zerlegt Turin bei 3:0 Auswärtssieg mit Wahnsinns-Tor!
Bemerkungen: Sevilla ohne Mercado (verletzt) und Banega (gesperrt), Bayern ohne Alaba, Coman und Neuer (alle verletzt). Bayern München hatte in Sevilla eine gute halbe Stunde zu leiden, ehe es seiner Favoritenrolle gerecht wurde.

Mal wetterte sie unter buschigen Augenbrauen gegen Tierquälerei und warb eindringlich für fleischlose Ernährung: "Ich weiß, dass das frittierte Hähnchen auf meinem Teller früher ein wunderschönes gelbes Huhn war".

YouTube hatte Aghdams Kanäle mehrmals gesperrt, ihr die Monetarisierung entzogen und laut ihren eigenen Statements auch Views entfernt.

Nun ist Nasim Aghdam tot. "Sie legen sogar einfach gestrickte Leute rein, verschleiern die Wahrheit, manipulieren die Wissenschaft und alles, riskieren die psychische und physische Gesundheit der Öffentlichkeit, missbrauchen nicht-menschliche Tiere, verschmutzen die Umwelt, zerstören Familienwerte, propagieren Materialismus und sexuelle Degeneration im Namen der Freiheit und verwandeln Menschen in programmierte Roboter". Sie habe angeblich ein Manifest hinterlassen, in dem sie YouTube für Zensur und finanzielle Entwertung ihrer Inhalte anprangert. Unterdessen schilderten YouTube-Angestellte den Amoklauf der Frau.

Merkel: Islam ist ein Teil Deutschlands geworden
FDP-Chef Christian Lindner appellierte an die CSU, sich zu einer "vernünftigen Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik" zu bekennen. Erstmals verurteilte die Kanzlerin die Militäroffensive der Türkei gegen die kurdische YPG-Miliz in Syrien in aller Deutlichkeit.

Das sagte der Vater der 39-Jährigen, Ismail Aghdam, dem Zeitungsverbund Bay Area News Group. Dazu schreibt sie, dass eines ihrer Videos von "engstirnigen" Youtube-Mitarbeitern mit einer Altersbeschränkung versehen worden sei. Seine Tochter war mehrere Tage vor der Tat verschwunden.

Die Polizisten hätten versprochen, die Tochter im Auge zu behalten, sagte der Vater. Diese schätzte Nasim Aghdam in der Nacht zuvor jedoch als ungefährlich ein, als sie sie schlafend in einem Auto entdeckten.

Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Der Verletzte schwebt noch in Lebensgefahr.

Polizeigewahrsam von Ex-Präsident Sarkozy beendet
Im Kurzbotschaftendienst Twitter erklärte Hortefeux, seine Aussagen dienten dazu, "eine Folge von Irrtümern und Lügen zu beenden". Dann liegen wiederum Anhaltspunkte vor, die vermuten lassen, dass Sarkozy einen Staatsanwalt zu bestechen versuchte.

Angesichts der Nähe des Ortes zur YouTube-Zentrale habe er die Polizei noch gewarnt, dass sie einen besonderen Groll gegen das Unternehmen hege.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]