Champions-League-Wunder von Rom - Klopp schmeißt mit Liverpool Guardiola raus

Champions-League-Wunder von Rom - Klopp schmeißt mit Liverpool Guardiola raus

Champions-League-Wunder von Rom - Klopp schmeißt mit Liverpool Guardiola raus

Sadio Mane geht völlig übermotiviert in den Zweikampf gegen Otamendi und rutscht dazu auch noch aus. Der eine scheitert seit 2011 mit Paris St. Germain daran, die Champions League zu gewinnen, der andere seit 2009 am selben Ziel mit Manchester City. Firmino (Foul). 66. Van Dijk (Foul). City nutzte die Unordnung in der Abwehr der Gäste aus, Sterling bediente Jesus, der abschloss.

Uhr: Fünf Minuten noch, dann geht es los im Etihad Stadium. Egal, in welcher Statistik: Nimmt man die 180 Minuten aus Hin- und Rückspiel zusammen, war die Guardiola-Elf in nahezu jeder Hinsicht überlegen - was fehlte, war schlicht die Effizienz. Zu sehen war das im Aufeinandertreffen zwischen City und dem FC Liverpool. Einzige Ausnahme war das Halbfinale im Landesmeistercup 1964/65 gegen Inter Mailand, als man nach einem 3:1-Heimsieg mit 0:3 in Italien verlor.

Der Einzug ins Halbfinale ist ein Zeichen dafür, dass sich die Mannschaft entwickelt hat im Laufe dieser Spielzeit. Da nützte Manchester City auch die extrem offensive Aufstellung, die Pep Guardiola nach dem 0:3 in Liverpool zu Recht gewählt hatte, nichts mehr.

Bundesverfassungsgericht erklärt Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig
Ob Privatpersonen oder Unternehmen - Eigentümer eines Grundstücks oder einer Immobilie müssen dafür Grundsteuern zahlen. Die Abgabe trifft in Deutschland nicht nur Immobilienbesitzer, sondern über die Nebenkosten auch die Mieter.

Klopp entschied damit auch das mit Spannung erwartete Duell der ehemaligen Bundesligatrainer für sich - mal wieder. Dieser Deal würde ihn zum bestbezahlten Trainer der Premier League und wohl auch der Welt machen.

Die Reds hoffen auf ihren Top-Torjäger Mohamed Salah. Der Ägypter biss auf die Zähne, im Hinspiel war er mit Leistenproblemen ausgewechselt worden. Allerdiings: Ein Sieg alleine reicht nicht: Nach dem deftigen 0:3 im Hinspiel braucht City mindestens drei Tore, um zumindest die Verlängerung zu erreichen.

Ein furioses Hinspiel und ein Vorsprung von drei Toren seines FC Liverpool sorgen bei Jürgen Klopp noch nicht für Beruhigung. Der Meistertitel ist praktisch schon in den Händen der "Citizens". Firminos Treffer zerstreute die letzten Zweifel an Liverpools Weiterkommen. In 30 Minuten ließen die "Reds" jegliche Träume nahezu zerplatzen.

Ungarn: Hohe Wahlbeteiligung - Orbáns Fidesz siegt
So bildeten sich in einem studentischen Viertel, in dem eher Orban-Kritiker zuhause sind, lange Schlangen vor den Wahllokalen. Letztlich dürften viele Wähler wohl lieber für das berechenbare Original gestimmt haben als für die konfuse Kopie.

Super-Trainer Pep Guardiola (47) soll laut "Mirror" einen neuen Vertrag bei Manchester City unterschreiben. War es das, mit dem ersehnten Titel in der Königsklasse in dieser Saison?

Nach dem baldigen Rückstand fand der FC Liverpool schnell seine Fassung und stabilisierte sein Gefüge - um bei Gelegenheit gnadenlos zuzuschlagen.

Wenn man beide Partien zusammenrechnet, kommt City auf 31 Schüsse, während Jürgen Klopps Liverpool lediglich 14-mal auf den Kasten von Ederson schoss. Für den Champions-League-Sieger von 2005 wäre es die erste Halbfinal-Teilnahme seit 2008. Der eine für Stürmerstars wie den Brasilianer Neymar, der im Rückspiel gegen Real nicht mehr helfen konnte und nun verletzt auch um die WM bangt.

Deutschland trifft auf Brasilien: Das hat sich seit dem 7:1 geändert
Der Abwehrmann hatte nach dem allseits sehr positiv gewerteten 1:1 gegen Spanien vor allem die negativen Aspekte herausgestellt. In der zweiten Halbzeit hätten die Brasilianer ihre Führung ausbauen können, die beste Möglichkeit vergab Jesus, der in der 68.

Ähnliche Neuigkeiten



[an error occurred while processing the directive]